Aktuelles

FHW spendet der Tafel 5.000 €

Über eine sehr großzügige Spende durfte sich die Bad Homburger Tafel gleich zu Beginn des Jahres freuen. Die Freien Homburger Wähler ließen ihr den stattlichen Betrag von 5.000 € zukommen. Die Partei hatte sich aufgelöst, nachdem sie ihre politischen Ziele realisieren konnte. Da ihre Satzung vorsah, dass unverbrauchte finanzielle Mittel einem gemeinnützigen Zweck zufließen sollten, kam man auf die Idee, die Tafel zu bedenken.

Bei der Übergabe des Betrags äußerte der Vorsitzende der FHW Günter Beermann die Hoffnung, dass das Geld dabei helfen könnte, endlich eine größere Ausgabestelle in Bad Homburg zu bekommen. Nach wie vor ist die Bad Homburger Tafel hier nämlich auf der Suche nach passenden Räumlichkeiten.

Zu Tisch in schöner Atmosphäre - Benefizessen für Tafelkunden in Oberursel

Siebzehn Kunden der Bommersheimer Ausgabestelle wurde am Samstag vor Ostern ein ganz besonderes Gaumenvergnügen zuteil: Im Restaurant Paradiso in Oberursel ließen sie sich mit einem leckeren Drei-Gänge-Menü verwöhnen.

Hermina Deiana, die Inhaberin des Lokals, hatte die Idee, Menschen in finanziell schwierigen Lagen einmal einen Restaurantbesuch zu ermöglichen, da ihnen hierfür für gewöhnlich die Mittel fehlen. Sie wandte sich an die Tafel mit dieser Idee. Deren Kunden wurden auf das Angebot aufmerksam gemacht und gebeten, sich zu melden, falls sie es wahrnehmen wollten. Zwar blieben am Ende im Restaurant einige der zur Verfügung stehenden 40 Plätze leer. Diejenigen, die kamen, genossen das Essen jedoch zur großen Freude von Frau Deiana sehr.

Backe, backe Kuchen - die SAM-Aktion hat gerufen

Mit der Initiative "Sozial Aktive Mitarbeiter" (SAM) engagieren sich Mitarbeiter der Deutschen Leasing in Bad Homburg seit 2011 eigenverantwortlich in sozialen Projekten. Bereits zum fünften Mal wurde im Rahmen von SAM dazu aufgerufen, für einen guten Zweck Kuchen zu backen, der dann an die Kollegen und Kolleginnen verkauft wurde. Ein meterlanges Kuchenbuffet mit unzähligen "Meisterwerken", die einer guten Konditorei würdig gewesen wären, kam zustande. Den Kaffee dazu stiftete der Caterer des Hauses, die Firma EUREST.

So war es nicht verwunderlich, dass innerhalb von drei Stunden hunderte Stück Torte und Kuchen "über die Theke" gingen. Viele Mitarbeiter rundeten den Verkaufspreis großzügig nach oben auf.

Die Aktion wurde von zwei Damen der Bad Homburger Tafel mit Flyern und kleinen Giveaways als Dankeschön begleitet.

Durch die SAM-Aktion der Deutschen Leasing kam der Tafel Bad Homburg ein Betrag in Höhe von 800 Euro zugute. Vielen Dank! erkaufserlös auf die schöne Summe von 1.000 € auf.

"Hoch die Gläser!" - Motto der Hirsch-Apotheke zugunsten der Tafel

Auf eine originelle Spendenaktion kam man bei der Bad Homburger Hirsch-Apotheke. Im Keller der Apotheke sollte für eine High-Tech-Sortiermaschine Platz geschaffen werden. Daher musste man etliche alte Apotheker-Gefäße und -Flaschen, die dort bisher gelagert waren, loswerden.

Man kam auf die Idee, die Gefäße an Kunden zu verkaufen und einen Teil des Erlöses einem guten Zweck zuzuführen. Da eine der Mitarbeiterinnen, Ursula Zimmer, ehrenamtlich bei der Bad Homburger Tafel engagiert ist, schlug sie vor, diese zur Nutznießerin der Aktion zu machen. Der Vorschlag wurde im Team begeistert aufgenommen und in Federführung von Birgit Renner umgesetzt. Die Inhaberin der Apotheke, Dr. Cora Menkens, rundete schließlich den Verkaufserlös auf die schöne Summe von 1.000 € auf.

Weihnachtsgeschenk-Aktion der Taunus-Sparkasse

Knapp 100 Päckchen und Geschenkgutscheine waren über die Taunus-Sparkasse in Bad Homburg für Kinder aus Familien organisiert worden, die bei der Tafel Kunden sind. Hierfür wurden in der Filiale in der Louisenstraße Sterne aufgehängt, auf die die Kinder zuvor ihre Geschenkwünsche notiert hatten. Sowohl Kunden als auch Mitarbeiter der Sparkasse konnten sich dann einen der Sterne aussuchen und den darauf festgehaltenen Wunsch erfüllen. Die Geschenkwünsche sollten in einem preislichen Rahmen von bis zu 20 Euro liegen. Für Sterne, die keinen "Abnehmer" fanden, sprang die Sparkasse selbst ein.

Am 17.12.2015 wurden die Geschenke an die Tafel übergeben, von wo aus sie in der Ausgabestelle in Bad Homburg an die Familien verteilt wurden. Kinder unter 6 Jahren erhielten eine Überraschungstüte. Aber auch die Eltern gingen nicht leer aus: Zusätzlich zur üblichen Lebensmittelausgabe wurden noch üppig Weihnachtsleckereien mitgegeben.

Weihnachtsmarkt-Aktion in Bommersheim

Wie im letzten Jahr organisierte Benjamin Müller aus Oberursel auch dieses Jahr wieder einen Stand für die Tafel auf dem Weihnachtsmarkt in Bommersheim und übernahm dafür die Standgebühren. 

Für den Stand backten viele fleißige Tafel-Helferinnen etliche leckere Kuchen, die dann auf dem Weihnachtsmarkt am 3. Advent verkauft wurden. Der Verkaufserlös kam dann der Tafel zugute ebenso wie die zahlreichen Spenden, die von Weihnachtsmarktbesuchern entweder zusätzlich zum Obolus für den Kuchen oder ganz ohne Inanspruchnahme des üppigen Kuchenbüffets gezahlt wurden.

 

Kauf-eins-mehr-Aktion von REWE 2015

Die Lebensmittel, die der Tafel von Supermärkten gespendet werden, sind in der Regel leicht verderblich. Haltbare Lebensmittel werden dagegen selten abgegeben. Dafür gibt es jedoch u. a. einmal im Jahr im November die so genannte Kauf-eins-mehr-Aktion bei REWE, bei der man vorgepackte Tüten mit haltbaren Lebensmitteln erstehen und diese dann der Tafel spenden kann. Diese Aktion findet zeitgleich in allen REWE-Filialen statt.

Tafel-Helferinnen und -Helfer waren dieses Jahr in zwei REWE-Märkten vor Ort dabei: in einem in Bad Homburg, im Gluckensteinweg, und in einem in Friedrichsdorf, im Taunus-Carré. In beiden Märkten sorgte die Anwesenheit der Tafel-Helferinnen und Helfer dafür, dass die Aktion ein voller Erfolg wurde. In Bad Homburg wurden insgesamt 480 Tüten verkauft. In Friedrichsdorf waren es 391 Tüten.